Sozialdienst

Im Zusammenhang mit Erkrankungen und Unfällen entstehen oft schwierige oder unerwartete Lebenssituationen. Sie reichen über das Spektrum der ärztlichen und pflegerischen Hilfe hinaus und benötigen den Einsatz des Sozialdienstes.

Der Sozialdienst bietet Beratung, Vermittlung und Unterstützung bei

  • Austrittsplanung und Anschlussmöglichkeiten (Wohnsituation, Heimeintritt)
  • Versicherungsfragen (Krankenkasse, AHV/IV, Ergänzungsleistungen etc.)
  • Problemen am Arbeitsplatz (Hilfsmittel, Kündigung, Taggeld)
  • finanziellen Sorgen (Entlastungsmöglichkeiten, Versicherungsleistungen)

Wie der ärztliche und pflegerische Dienst untersteht auch der Sozialdienst der beruflichen Schweigepflicht. Ohne Zustimmung der Patienten nimmt der Sozialdienst weder mit anderen Personen noch mit Behörden und Institutionen Kontakt auf. Die Beratungsleistungen sind freiwillig und kostenlos.

 

Team

Frau Esther Herzog
dipl. Sozialarbeiterin