Therapien und Beratungen – Persönlich. Abgestimmt.

Wir bieten zahlreiche, individuell abgestimmte Therapien sowohl für Patienten mit akuten Erkrankungen, Patienten in der Rehabilitationsphase wie auch in palliativen Situationen an. Sie profitieren in der Klinik Susenberg von einem umfangreichen Therapieangebot in Form von Einzeltherapien.

Physiotherapie

Diplomierte PhysiotherapeutInnen und medizinische MasseurInnen stehen für stationäre und ambulante PatientInnen zur Verfügung. Unsere physiotherapeutischen Massnahmen orientieren sich an den Beschwerden und den Einschränkungen unserer Patientinnen und Patienten auf den Ebenen der Struktur, Funktion, Aktivität und Partizipation. Die physiotherapeutischen Behandlungen streben danach, diese eingeschränkten Fähigkeiten wiederherzustellen, zu verbessern oder zu erhalten. Sie sind den individuellen Zielen, den Wünschen und den momentanen Möglichkeiten der PatientInnen angepasst, in Bezug auf die Wiedereingliederung in seinen Alltag oder begleitend auf dem letzten Lebensabschnitt. Im Austausch mit dem behandelnden Arzt passen wir die Behandlung laufend an.

Angebot/Schwerpunkte

  • Unter anderem bieten wir folgende Behandlungen an:
  • Allgemeine Mobilisation und Aufbautraining
  • Medizinische Trainingstherapie MTT (Koordination, Kraft-, und Ausdauertraining)
  • Gleichgewichtstraining und Sturzprophylaxe
  • Stochastische Resonanztherapie (srt-zeptor®)
  • Manuelle Therapie nach Maitland und Kaltenborn
  • Triggerpunktbehandlung und Dry Needeling
  • Beckenboden-Training
  • Lymphdrainage und Kompressionstherapie
  • Klassische Massage
  • Rhythmische Massage nach Dr. Ita Wegman
  • Bindegewebsmassage
  • Akupunkturmassage nach Penzel
  • Thermotherapie
  • Elektro- und Ultraschalltherapie

Stationäre und ambulante Behandlung möglich.
Externe Patienten melden sich direkt bei uns an. Wir behandeln ambulante Patienten mit und ohne (Selbstzahler) Verordnung.

Konditionen für ambulante Therapien

Kontakt
Telefon: 044 268 38 72
E-Mail: physiotherapie@susenbergklinik.ch
HIN-Mail: therapie.susenberg@hin.ch

Team

Nach oben

Sporttherapie

«Sporttherapie ist eine bewegungstherapeutische Massnahme, die mit geeigneten Mitteln des Sports gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen kompensiert, regeneriert und Sekundärschäden vorbeugt sowie gesundheitliches Verhalten fördert.»
(Schweizerischer Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie).

Eine speziell ausgebildete Sportwissenschaftlerin führt die Sporttherapie in der Klinik Susenberg durch. Sie verwendet die Mittel des Sports, um eine ganzheitliche Förderung des Patienten zu erreichen. In enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Instanzen erstellen wir einen individuellen Trainingsplan.

Angebot/Schwerpunkt

Die Ziele der Sporttherapie liegen auf physischer, psychischer und psychosozialer Ebene. Bei den physischen Zielsetzungen stehen die Verbesserung der Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Körperwahrnehmung und der Koordination im Mittelpunkt. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Erhalt beziehungsweise der Verbesserung der Alltagsbewegungen. Bewegungseinschränkungen nach einer Operation werden aufgehoben oder verhindert.

Auf psychosozialer Ebene bewegen wir die Patienten trotz Müdigkeit und Isolation zu mehr Aktivität. Deshalb ist neben der sporttherapeutischen Einzeltherapie auch die Gruppentherapie ein wichtiger Bestandteil. Die Patienten erfahren in der Gruppe Motivation, Erfolgserlebnisse und soziale Integration. Sie tauschen in der Gruppe Erfahrungen aus und bauen Ängste ab. Die Sporttherapie motiviert die Patientinnen und Patienten auch nach ihrem Klinikaufenthalt, sportlich aktiv zu bleiben.

Anmeldung

Stationäre und ambulante Behandlung nach Vereinbarung.

Kontakt
Telefon: 044 268 38 38
E-Mail: bewegungundsport@susenbergklinik.ch

Team

Nach oben

Atemtherapie

Palliative Atemtherapie

Die palliative Atemtherapie hilft bei Atemnot, löst Atem- und Entspannungsschwierigkeiten, gesundheitliche und seelische Krisen und lindert im Sterbeprozess.

Sie lindert Schmerzen/Symptome durch Atem-Massage und –Behandlung,
emotionale Entlastung, Atem- und Entspannungsübungen, atemgerechte Haltung und Lagerung.

Die Atemtherapeutin informiert und beratet bei Atemstörungen, Fehlverhalten beim Atmen, Selbsthilfe, Kräfteschonung, Schmerzbewältigung und Lebens- und Sterbeprozess als Atemprozess.

Palliative Atemtherapie ist eine Spezialisierung der allgemeinen klassischen Atemtherapie. Sie hat sich in der praktischen Arbeit mit schwerkranken und sterbenden Menschen entwickelt. Im Vordergrund steht das Anliegen, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern im Sinne: «Leben bis wir Abschied nehmen», respektive: «Atmen bis wir Abschied nehmen.» (Cicely Saunders, Gründerin der modernen Hospizbewegung).

Die klassische Atemtherapie hat Wachstum, Entwicklung, Lebensbefähigung und -stärkung im Sinn. Sie begleitet Geburtsprozesse ins Leben hinein. Die palliative Atemtherapie unterstützt den Wandlungsprozess am Lebensende. Sie gibt Hilfestellung beim Abschied und begleitet den Übergang in ein anderes Sein.

Der Erstkontakt mit den Patienten entsteht meist durch Anregung des interdisziplinären Teams. Zunächst werden die vielfältigen körperlichen Beschwerden gelindert. Die Atemmassage ist der «Einstieg». Über das «Berührt-Werden» entsteht ein «Berührt-Sein». Aus dieser Erfahrung ergeben sich weitere Behandlungen, womit man Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen, Angst und Unruhe mildert. Je nach Situation bieten wir entsprechende körperlich oder seelisch unterstützende Übungen aus Atem- und Trauma-Therapie an.

Atemtherapie und Rehabilitation

Im atemtherapeutischen Ansatz der Rehabilitation geht es oft um Schmerzbewältigung und Beweglichkeit. Das Kennenlernen und Bewusstwerden unserer Atembewegung im Körper hilft zu mehr Entspannung und Gleichgewicht.

Durch die ruhige Atmung oder die gezielte Atmung während des Bewegens wird der Umgang mit Schmerzen leichter. Die Beweglichkeit wird gefördert. Die Kraft der Atmung schont Körper und Kraft und wird individuell geübt.

Die Erfahrungen von Stabilität, Bewegungsfreiheit und Kraft zeigen sich körperlich und seelisch und bereiten einen zuversichtlichen Übergang in den Alltag vor.

Kontakt
Telefon: 044 268 38 38
E-Mail: atemtherapie@susenbergklinik.ch

Team

Nach oben

Ergotherapie

Ergotherapeutische Massnahmen beruhen auf medizinischen, psychologischen, pädagogischen und bewegungsphysiologischen Grundlagen. Sie betreffen Akutbehandlung, Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung. Eine individuelle problem- und ressourcenbezogene Beratung gehört dazu.

Im interdisziplinären Team arbeiten die zwei Ergotherapeutinnen eng mit den behandelnden Instanzen zusammen. Angehörige werden miteinbezogen.

Die Ergotherapie nutzt Ressourcen und fördert die Betroffenen in Alltagshandlungen wie Wohnungsmobilität, Selbstversorgung, Haushalt, Planen und Strukturieren von Aufgaben sowie beim Erschliessen von neuen Handlungsfeldern. So soll eine möglichst grosse Selbständigkeit erlangt oder erhalten werden.

Angebot/Schwerpunkte

  • Ergotherapeutische Befunderhebung und Abklärung
  • ADL-Training Activities of Daily Living (Bewegungen im/am Bett, Körperpflege, An- und Auskleiden, Essen)
  • IADL-Training Instrumental Activities of Daily Living (Einkaufen, Kochen, Haushalt)
  • Sturzprävention
  • Ergonomie im Alltag
  • Hilfsmittel: Abklärung, Beratung und Verkauf
  • Handtherapie
  • Sensomotorisches Training
  • Dysphagietherapie (Schluck- und Esstraining)
  • Maltherapie
  • Gedächtnistraining in der Gruppe
  • Training neuropsychologischer Funktionen (Orientierung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Handlungsplanung)
  • Alltagsgestaltung und Strukturierung
  • Haus- und Wohnungsabklärung

Anmeldung

Stationäre und ambulante Behandlung möglich.
Externe Patienten melden sich über ihren behandelnden Arzt oder direkt mit einer entsprechenden Ergotherapie-Verordnung an.

Kontakt
Telefon: 044 268 38 78
E-Mail: ergo@susenbergklinik.ch

Team

Nach oben

Ernährungsberatung

Krankheiten führen oftmals zu Mangel- oder Fehlernährung, was wiederum das Wohlbefinden beeinträchtigt. Für die Klinik Susenberg ist es wichtig, Ernährungsprobleme zu erkennen und soweit möglich zu beheben. Dafür stehen eine ausgezeichnete Küche, eine versierte Diätköchin und eine erfahrene Ernährungsberaterin zur Verfügung. Ziel der Ernährungstherapie ist die Verbesserung des Ernährungszustandes oder des allgemeinen Wohlbefindens. Die Ernährungsberaterin erfasst den Ernährungsstatus. Gemeinsam mit der Patientin oder dem Patienten plant sie die Mahlzeiten. Diese werden individuell zubereitet. Praktische Tipps helfen, mit der Krankensituation besser umzugehen.

Die Klinik Susenberg hat Erfahrung im Umgang mit Tumorpatienten, Patienten mit Stoffwechselerkrankungen und Erkrankungen des Verdauungstrakts, enteralen und parenteralen Ernährung, sowie bei reduziertem Geschmacksempfinden, Appetitlosigkeit und Unwohlsein.

Kontakt
Telefon: 044 268 38 38
HIN-Mail: ernaehrung.susenberg@hin.ch

Team

Nach oben

Logopädie

Unsere Ergotherapeutinnen mit Zusatzausbildung in Dysphagie-Therapie arbeiten bei Bedarf eng mit einem externen Logopäden zusammen. So sind bei komplexen logopädischen Problemen regelmässige logopädische Therapien in der Klinik Susenberg möglich.